Privat

Wenn Udo Jürgens "Mit 66 Jahren ..." singt, singt er von einem neuen Lebensabschnitt, den jeder nach seinen Wünschen ausfüllen muss. Ich begann mein Rentnerleben mit Reisen in den Raum 'östliches Mittelmeer'. Allein auf Santorini, der berühmten griechischen Vulkaninsel, verbrachte ich drei Wochen (nein, das 'ich' ist nicht richtig. Verbrachten wir, nämlich meine Frau Maike und ich, muss es heißen).Und dort begann ich mit der Recherche zu meinem ersten Buch, das ich 2004 voller Stolz der Presse vorstellen konnte (siehe Bild).

Jahre später  begann ich über meine Vergangenheit zu schreiben, und konnte diese so nach und nach psychisch verarbeiten. Mein erstes Buch zu diesem Thema war "Schreien hilft Dir nicht ...", in dem ich aus der Sicht des Opfers von meiner Haft 1946 - 1950 im Sonderlager 1/7 Sachsenhausen und meiner zweiten Haft in der DDR nach dem Mauerbau berichte. Allmählich aber begriff ich, dass diese einseitige 'Opfersicht' nicht ausreicht. Mit diesem Buch hoffe ich, das korrigieren zu können.

 

Und nun weiter mit Privatem:

Mein nicht vollständiger Lebenslauf

Hans Harald Beer

geb. 05. 04. 1928 in Berlin

 

Kindheit in Berlin und Zerbst/Anhalt und

1940-1945   im 'Großen Militär Waisenhaus Potsdam',          

1945            Kriegsfreiwilliger, Kriegsmarine,  

1946            Kiel: GMSA                

                    Herbst und Winter: Verhaftung und SMT Verurteilung.

1947-1950   Sonderlager 1/7 Sachsenhausen

1950-1958   Westberlin: Studium Politik und Volkswirtschaft

1959-1960   Hamburg und Nürnberg: Ehe mit Johanna Parge

1961-1963    Haft in Thüringen (Beihilfe zur Republikflucht) 

1963-1965    Nürnberg kfm. Angestellter

1966-1987    Schulungsleiter, Verkaufstrainer

1988-1993    Selbständig

1993 bis heute   Rentner, Autor

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Beer